Schriftgröße:  A  A
Deutsch
English
Suche

ISI

ISI - Immunsuppression und Immunüberwachung

Koordination: Prof. Dr. Christine S. Falk

In diesem Forschungsbereich werden innovative Methoden für die Bestimmung der Immunantwort (Immunmonitoring) bei transplantierten Patienten entwickelt, um sie danach in größeren klinischen Studien anwenden zu können. Dabei ist es das Ziel im Bereich der soliden Organtransplantation, mit Hilfe dieser Methoden den Immunstatus eines Patienten zu bestimmen, um seine notwendige Immunsuppression, das heißt die Medikamente, die die Abstoßung des transplantierten Organs verhindern sollen, in Zukunft maßgeschneidert einstellen zu können. Dies ist insbesondere für die Nierentransplantation bei Kindern von großer Bedeutung, da der kindliche Organismus im Wachsen begriffen ist und sich daher ständig verändert. Für die Bestimmung des Immunstatus werden dabei aus dem Blut der Patienten sowohl die Immunzellen wie T-, B-Lymphozyten und Monozyten analysiert als auch lösliche Botenstoffe wie Zytokine.

Im Bereich der Stammzelltransplantation liegt das Augenmerk auf dem Nachweis spezifischer T-Lymphozyten, die sich aus den transplantierten Stammzellen entwickeln und die Resterkrankung der Leukämie über sogenannte „minor"-Antigene erkennen und vernichten sollen. Dabei wird vor allem untersucht, wie häufig diese speziellen T-Lymphozyten nach Stammzelltransplantation im Blut der Patienten vorkommen und wie man ihre positiven Eigenschaften in der Leukämieerkennung verstärken kann, etwa durch die Regulation der sogenannten Micro-RNAs.

Sowohl im Bereich der Organ- als auch der Stammzelltransplantation geht es bei den ISI-Projekten also zunächst darum, geeignete Techniken für die Bestimmung des Immunstatus zu entwickeln, ihre Eignung an kleinen Patientengruppen zu überprüfen und sie dann in größeren klinischen Studien zur Anwendung zu bringen, um die Patienten zukünftig besser medikamentös einstellen zu können. Dabei wird der Forschungsbereich durch die Core Facility Immunmonitoring des Institutes für Transplantationsimmunologie unterstützt.

Zum Forschungsbereich ISI gehören folgende Projekte:

ISI_1 (Vollprojekt)

ISI_2 (Vollprojekt)

ISI_3 (Vollprojekt)

ISI_4 (Start-up)

ISI_5 (Start-up)

ISI_6 (Vollprojekt)

ISI_7 (Start-up)