Aktuelle Zinsen für Immobilienkredite

Gegenwärtige Zinssätze für Immobilienkredite

Ein Beispiel für eine Region mit schwacher Immobiliennachfrage. Ihre Baufinanzierung erklären wir Ihnen mit offenen Augen und Ohren, schaffen schnelle, klare Prozesse und setzen so gute Konditionen und niedrige Zinsen direkt für Sie um. Vorteilhafte Zinssätze für Ihr Projekt; darauf sollten Sie beim Vergleich von Immobilienkrediten achten. Viele Beobachter gehen davon aus, dass die Niedrigzinspolitik der EZB schwerwiegende "Risiken und Nebenwirkungen" hat, die sie bereits für gescheitert halten. Beste Chancen für günstige Immobilienkreditzinsen haben Sie, wenn Sie einen festen Arbeitsplatz, ein gutes Einkommen und die entsprechende Immobilie haben.

Die Zinssätze für Immobilienkredite bleiben auf einem historischen Tiefststand.

Bisher gibt es nur ein Teaser-Video vom Rimac Konzept 2, aber es ist bereits jetzt geklärt, wohin die Fahrt gehen soll. Bisher gibt es nur ein Teaser-Video vom Rimac Konzept 2, aber es ist bereits jetzt geklärt, wohin die Fahrt gehen soll. Konzept 2 soll grösser und noch komfortabler sein als Konzept 1.

Von Konzept 2 sollen nur max. 100 Kopien produziert werden, davon 20 im ersten Jahr. Die Zinsen für Immobilienkredite liegen nach wie vor auf einem historischen Tiefstand. Der durchschnittliche Zins für zehnjährige Festzinskredite betrug 2017 nach Berechnungen des Bundesverbands der deutschen Banken in Berlin rund 1,4 vH.

Günstig verzinsen und staatlich gefördert für Ihre Grundstücksfinanzierung - die DTW bietet Ihnen attraktive KfW-Förderkredite mit einem zusätzlichen Rabatt! Foto: Andrea Warnecke/dpa mtn Wer von den tiefen Zinsen profitiert, sollte mit dem Vorrecht auf Sonderkündigung argumentieren. Das Zinsniveau für Immobilienkredite befindet sich nach wie vor auf einem historischen Tiefstand.

Laut Bundesverband Deutsche Kreditinstitute in Berlin betrug der Durchschnittszinssatz für zehnjährige Festzinskredite im Jahr 2017 rund 1,4 vH. Nach Frankfurt am Main liegt der Durchschnittszinssatz aktuell bei 1,46 Prozentpunkten (Stand: 6. Februar). Zur Veranschaulichung: Im Jahr 2008 mussten die Einkäufer noch durchschnittlich 4,6 Prozentpunkte Zinsen bezahlen, im Jahr 2013 rund 2,7 und mehr.

In Einzelfällen können die Zinssätze jedoch stark variieren.

Trotz guter Quartalsergebnisse um rund zehn Prozentpunkte im Pre-Market-Handel am kommenden Donnerstag ist der Anteil der Käufer nach der Bekanntgabe weiter mit Nutzlast gesunken. Grundsätzlich gilt: Je tiefer der Zinssatz, umso billiger ist Ihre Immobilien- oder Nachfolgefinanzierung. Bei der Suche nach dem richtigen Kredit ist es daher besonders wertvoll, dass Sie über die aktuelle Marktsituation auf dem Laufenden sind.

  • Ausgewähltes Laufzeitprofil: Aufgrund des tiefen Zinsniveaus ist es besser, eine Zinsbindungsfrist von mind. zehn Jahren zu gewählt. Wenn Sie besonders nachhaltig disponieren wollen, können Sie sich auch für eine Festzinsperiode von 15 oder sogar 20 Jahren eintragen. Vor einer Entscheidung ist es notwendig, die Offerten mehrerer Kreditinstitute zu überprüfen. Durch eine hohe Rückzahlungsquote - z.B. 3 Prozentpunkte statt der bisher üblich 1 Prozentpunkt Rückzahlung - wird das Darlehen rascher getilgt.

Dadurch werden über die gesamte Nutzungsdauer hinweg beträchtliche Kosten eingespart. Unabhängig von der vereinbarten Dauer können Immobilienkredite nach zehn Jahren gekündigt werden. Diese kann von den Kreditnehmern genutzt werden, um für den Rest der Frist einen vorteilhafteren Zinssatz zu haben. Die deutsche Staatskasse steht vor einem Rekord-Überschuss. Der Wirtschaftsboom im Jahr 2017 brachte ansteigende Steuer- und Sozialabgaben in den Bundeshaushalt.

Dabei gönnen sich die Bürger Europas ein Minus von maximal 3,0 Prozentpunkten der wirtschaftlichen Leistung.