Home > Online-Kredite > Barkredit

Barkredit

Bargutschrift

Für die regelmäßige Bewilligung eines Ratenkredites wird der Terminus Barkredit oft irrtümlich benutzt. Ein Barkredit ist jedoch die Bereitstellung einer Kontokorrentkreditlinie für ein laufendes Konto. Barkredite werden oft eingesetzt, insbesondere bei kurzfristigen Finanzierungsformen (z.B. Weihnachtsgeschäft, Urlaubsreisen). Über die Bewilligung des Geldkredits wird in der Regelfall bei Gesuchseingabe unmittelbar von der Hausbank entschieden, und im Positivfall kann der Kundin oder dem Kunden das Geldbetrag unverzüglich mitgenommen werden.

Auch andere Forderungen werden von vielen Verbrauchern mit diesem Leistungsangebot beglichen, da der Barkredit in Teilbeträgen zurückgezahlt werden kann. Das Kontokorrent des Konsumenten wird als Grundlage für einen Barkredit herangezogen. Dabei wird ein Höchstbetrag gewährt, bis zu dem der Debitor das Bankkonto übersteigen kann. Voraussetzungen für die Vergabe eines Cash-Darlehens sind das Volljährigkeitsalter und ein laufendes Jahr.

Der Betrag des Bardarlehens ist abhängig von der Ertragshöhe. Als maximale Überziehungsgrenze wird in der Regelfall das Zweifache bzw. Verdoppelte des Einkommensbetrags bewilligt. Wenn auf dem laufenden Konto Neugeld eingeht, wird das Bardarlehen zunächst beglichen. Durch die bei Vertragsabschluß festgelegte Frist kann der Auftraggeber das Bardarlehen auch mehrmals vor Ablauf der Frist in Anspruch nehmen, wenn es in der Zwischenzeit beglichen wurde.

Am Ende der Frist wird das Bardarlehen in Teilbeträgen oder in einer einzigen Höhe getilgt. Eine Barauszahlung ist besonders dann zu empfehlen, wenn nur eine kurze Frist erforderlich ist. Darüber hinaus hat der Kunde den Nutzen, dass er über das Geldbetrag sofort verfügt. Mit einem regelmäßigen Teilzahlungskredit braucht die Hausbank in der Regelfall eine Bearbeitungszeit von einer Woch.

Die Zahlung erfolgt mit einem Teilzahlungsguthaben per Banküberweisung oder per Post. Im Falle eines Barkredits kann der Konsument das Guthaben unmittelbar an einem Geldautomaten oder an einem Bankkonto auszahlen. Bei dringenden Rechnungen ist das Barkreditgeschäft in der Regel die am besten geeignete Finanzierungsform. Im Gegensatz zum regulären Kontokorrentkredit hat der Barkredit nur eine feste Laufzeit.

Teilweise wird die Akkreditivlinie nicht auf dem tatsächlichen Konto, sondern auf einem zusätzlichen Konto angelegt. Beispielsweise gibt es keine Negativbelastungen auf dem regulären Kontos. Das Bardarlehen wird in der Regelfall bei der das Konto führenden Hausbank beantrag. Im Falle von Leistungsempfängern wird das Barkredit in der Regelfall verweigert, da Sozialversicherungsleistungen nicht als Einkünfte betrachtet werden.

Wenn der Darlehensnehmer während des aktuellen Cash-Darlehens seinen Arbeitsplatz verlÃ?sst und Arbeitslosigkeit erhÃ?lt, wird das Darlehen in der Regel von der Hausbank zurÃ?

Leave a Reply

Your email address will not be published.