Firmenkredit

Unternehmenskredit

Ein Finanzierungsinstrument für Privat- und Firmenkredite, das online stattfindet. Unternehmenskredit Bei einem Firmenkredit handelt es sich um einen Darlehen, das nur an Firmen oder Selbstständige gewährt wird. Das Firmenkredit kann sowohl für die Unternehmensgründung als auch für die fortlaufende Finanzierungen eines vorhandenen Betriebes oder für gewisse Beteiligungen verwendet werden. Natürlich wird auch bei Unternehmenskrediten die Kreditwürdigkeit des Schuldners aufgedeckt.

Zur Überprüfung der Kreditwürdigkeit des Betriebes sind in der Praxis in der Praxis unterschiedliche Bilanz-, Jahresabschluss- oder Einkommensteuererklärungen erforderlich. Insbesondere bei Jungunternehmen oder gar Start-ups steigt das Verlustrisiko für den Darlehensgeber eines Firmenkredits, da der Entrepreneur kein oder nur wenig regelmäßiges Einkommen hat und der Bestand des Betriebes noch unsicher ist.

Andererseits lassen sich verhältnismäßig klare Angaben über den Bestand von seit geraumer Zeit existierenden Gesellschaften machen. Der Zweck des Firmenkredits unterscheidet sich oft erheblich von dem, für den ein Personalkredit ausgenutzt wird.

Bei kurzfristigen Zwischenzahlungen fordert die Hausbank in der Regel einen höheren Zinssatz oder die entsprechenden Sicherheit für das Darlehen.

Unternehmenskredite in der Bankpraxis - Kredit- und Sicherungsverträge im laufenden Geschäft| Helmut Staab

Gleiches trifft auf das Bankenrecht zu. Wenn er seine Aufgabe erfüllen will, muss er sich mit allen rechtlichen Entwicklungen im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit auseinandersetzen. Mit diesem Dokument soll der für die Gewährung von Unternehmenskrediten Verantwortliche, der nicht rechtskundig ist, unterstützt werden.

Aus Gründen der Lesbarkeit verzichtete das Gericht ganz bewußt auf die Darstellung von Feststellungen der Judikatur. Die Grundlage des Buches bildet die so genannte etablierte Rechtswissenschaft.

Doch auch hier ist es richtig, dass mit dem Wechsel unserer sozialen Bedingungen und Ansichten auch das Recht einem ständigen Wechsel unterworfen ist. Woran es heute noch mangelt, wird morgen in Zweifel gezogen.