Home > Schulden > Keine Schulden

Keine Schulden

Mit der aktuellen Einsparung ist das nicht wahr. Sollte keine Schulden haben? von Kurt Tepperwein / Felix Aeschbacher. Es ist vielen Menschen nicht bewusst, dass Schulden eine alltägliche Sache sind, indem sie neue Schulden machen und gleichzeitig schöne Gewinne sichern. Die Debatte um die hohen Schulden der Vereinigten Staaten hält der amerikanische Starinvestor Warren Buffett für übertrieben. Er darf keine Sonderzahlungen an einen Gläubiger leisten.

Steht der Gesellschafter in einer Verschuldung?

In der Regel ist jeder Gesellschafter nur für seine eigenen Schulden verantwortlich. Dabei ist es unerheblich, wann die Schulden aufkommen. Die Partnerin ist nicht zur Teilnahme an der Tilgung des Darlehens verpflichte. Dabei werden die Schulden bei der Verteilung des ehelichen Vermögens mitgerechnet. Wurde das Guthaben zum Kauf eines Gegenstands genutzt, der für den ausschließlichen Gebrauch durch einen Vertriebspartner verbleibt, ist der Begünstigte auch zu dessen Rückzahlung angehalten.

Alternativ wird eine Garantie für die Schulden des Gesellschafters gegeben. Der Ehepartner ist in diesen FÃ?llen haftbar – unabhÃ?ngig davon, wofÃ?r das geborgte Kapital eingesetzt wird. Derjenige, der für einen Credit garantiert, klammert sich in der Regel an die ungeteilte Karten. Dies betrifft jedoch nicht den Gewährträger, der weiterhin für die Leistungen aufkommt.

Für ein überzogenes Depot ist ebenfalls gilt: Hier ist der Inhaber haftbar.

Russlandmedien: USA wollen, dass Venezuela aufhört, seine russischen Schulden zu bedienen.

Ein Bericht im russischsprachigen Fernsehsender bringt dich dazu, aufzustehen und aufzufallen. Dementsprechend wollen die USA die neue Bundesregierung nach einem Machtergreifung in Venezuela von ihren Schulden gegenüber Russland „befreien“. Der neue US-Sonderbeauftragte für Venezuela, Abrams, wurde vom Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten im Repräsentantenhaus der USA gebeten, dafür zu sorgen, Kongressabgeordnete, dass die Union nach der Übernahme von den Schulden Russlands befreit wird.

In Washington heißt das jedoch nicht, dass die USA diese Schulden in die Hand nehmen werden, sondern dass sie eine Nicht-Rückzahlung der Schulden mittragen. Das Weiße Haus habe nichts gegen eine solche Variation, sagte Abrams, aber die Idee musste aus Venezolan. Als Gegenleistung wurde bereits im Kongreß angekündigt, dass die Ratingagenturen in diesem Fall beeinflusst würden, so dass Venezolanische Staaten dadurch nicht abgewertet würden.

Denn die Nicht-Rückzahlung von Staatsverschuldung würde in der Regel dazu führen, dass ein Staat von den Ratingagenturen auf „default“, d.h. „bankrott“, herabgestuft wird und daher kein internationales Kapital erhalten kann. Die Ukraine hat auch schon einmal probiert, die drei Mrd. USD in Staatsanleihen, die Rußland an das Heimatland verliehen hat, nicht zurückzuzahlen.

Die Rating-Agenturen haben sich auch hier zurückgehalten. Mit der Ukraine hat Russland jedoch genügend Trumpfkarten in der Tasche, um sich gegen eine solche Aktion zu verteidigen. Venezuela könnte anders sein. Er hat Russland und China zugesagt, dass ihre Investition in Venezuela unter ihm viel besser geschützt wäre als unter dem derzeitigen Staatspräsidenten Maduro.

Die Nachrichten aus dem russischem Fernsehen sind aber auch aus einem anderen Grunde interessant: Sie bestätigen, was die Fachleute bereits wissen, nÃ??mlich, dass die US-Rating-Agenturen in keiner Weise unabhÃ?ngig, unabhÃ?ngig oder gar sachlich sind. Dies wurde kürzlich im Konflikt mit der Türkei festgestellt, als die USA angeblich gegen die Türkei wegen eines in der Türkei festgenommenen US-Staatsangehörigen Strafen verhängten.

Zugleich stürzte die tÃ?rkische WÃ?hrung ein und die Rating-Agenturen senkten die TÃ?rkei, obwohl sie ein Jahr vorher noch als exemplarisch aufstrebende Wirtschaftsmacht galt. Im Falle der Türkei schrieb man schlagartig einstimmig, dass die von manchen kurz zuvor als “ Nigerstaat “ gelobte türki-sche Volkswirtschaft gebrochen und überschuldet ist. Jetzt das selbe Game in Venezuela.

Rußland ist dort nicht allzu sehr an Darlehen beteiligt, die Beträge sind mit rund 17 Mrd. Euro beherrschbar, zumal ein Großteil davon auch im Ausland gut gesichert ist. Geber Nr. 1 ist China. Aber es ging bei der mündlichen Verhandlung nicht um China, also geht es nicht darum, einer neuen venezolanischen Landesregierung erste Unterstützung zu gewähren, indem man sie von den Kosten der Kredite „befreit“, sondern um eine weitere unmittelbare Aufforderung an Russland.

Wenn Venezuela von den Kosten des Kredits „befreit“ werden sollte, müßte es von den Kosten des Kredits in China „befreit“ werden. Die chinesische Regierung hat bewiesen, dass ihre Reaktion auf solche Herausforderungen viel klarer ist als die Russlands. Man sollte die Rating-Agenturen aber in diesem Sinne sehen: Der Grund für die Euro-Krise war, dass diese Rating-Agenturen Griechenland die Zustimmung verweigert haben. Angenommen, Russland, ein Staat, der fast keine Staatsverschuldung hat, aber dennoch gute Ratings von den Rating-Agenturen erhält.

Nicht umsonst versucht die russische Außenpolitik, einerseits keine Schulden zu machen und andererseits, sich vom Dollarkurs zu lösen und Vorräte in anderen Devisen und vor allem in Gold vorzuhalten. Sie wollen den USA keine neuen Möglichkeiten der Druckausübung einräumen und die bestehenden Druckausübungsmöglichkeiten aufheben. Auch die Türkei hat sich (bisher) gegenüber dem Einfluss der USA durchgesetzt.

Ob Nato-Verbündeter oder nicht, die USA haben die Türkei ökonomisch attackiert, und Erdogan hat sich bisher durchgesetzt und bemüht sich nun auch ohne neue Schulden auskommen zu können. Ihm bleibt kaum eine andere Möglichkeit; nach der Degradierung wären neue Schulden sehr aufwendig. Wenn Sie also lesen, dass ein Staat von den Rating-Agenturen heruntergestuft wird, sollten Sie kurz darüber nachdenken, ob der Staat ein befreundeter oder ein Gegenspieler der USA ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published.