Home > Schufa > Schufa Nachfrage

Schufa Nachfrage

An diesen Standorten ist die Nachfrage nach Wohnungen in der Regel sehr hoch, aber das Angebot ist gering. Alternativ können Sie auch über einen Kreditvermittler nach einem Darlehen ohne Schufa-Nachfrage suchen. Die Schufa ist wie alle anderen Auskunfteien gesetzlich verpflichtet, jedem Bürger auf Verlangen einmal im Jahr Selbstauskunft zu geben. Alles über die SCHUFA erfahren Sie hier. Auf Wunsch informieren sie die Banken über Ihre Bonität.

Gratis Schufa-Informationen: Die Nachfrage nach eigenen Verbraucherdaten boomen.

Mit dem Wegfall der Entgelte für eine Schufa-Information fordern wesentlich mehr Konsumenten Auskünfte über ihre bei der Schufa hinterlegten Angaben. Schufa-Chef Dieter Steinbauer sagte der Zeitung „Die Welt“, das Zinsen seien groesser als erwarte. Etwa 450.000 Nachfragen sind seit dem 1. Januar 2009 eingetroffen, 30 bis 40 Prozentpunkte mehr als zu dem Zeitpunkt, als die Information noch gebührenpflichtig war.

Seit dem ersten Quartal haben die Konsumenten das Recht, einmal im Jahr kostenlos auf alle über sie gespeicherte Information über sich selbst zuzugreifen – und so herauszufinden, warum beispielsweise ein Mobilfunkvertrag aus dem Nichts abgewiesen wurde, obwohl es keine Verschuldung gibt. Etwa 4000 Nachfragen kamen jeden Tag, so Steinbauer. Die anderen forderten, dass unliebsame Informationen unterdrückt werden.

Die Schufa-Chefin erläuterte, dass der Restbestand gerechtfertigte Korrekturanträge habe. „Wir werden diese Eintragungen sofort löschen“, sagt Steinbauer. Die Schufa und andere Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sind durch eine neue Regelung des BDSG verpflichtet, das strikt überwachte und höchst umstrittene Bewertungssystem zu beleuchten. Aus Erfahrung von Verbraucherschutzbeauftragten sind viele der erhobenen individuellen Daten inakzeptabel. „Es ist Quatsch“, sagte Steinbauer zur „Welt“.

Falsche ist eine „unzulässige Verkürzung“. Bei rund 100 Mio. übertragenen Meldungen lässt sich jedoch nicht ganz ausschließen, dass die Angaben manchmal „im wahrsten Sinn des Wortes: nicht korrekt“ sind, erklärt der Schufa-Vorstand. Das Kreditinstitut arbeitet nicht mit allen Instituten zusammen, so dass einige relevante Angaben fehlen. Für den neuen Gratisdienst muss die Schufa laut Steinbauer einen zweistelligen Millionensummenbetrag ausgeben.

Von der Schufa erhaltene Informationen

Leave a Reply

Your email address will not be published.