Home > Schulden > Schulden Wiki

Schulden Wiki

Erst mit mehr Schulden kann die Welt gerettet werden. Das Mobbing in der Schule (Wikipedia).

Konsumenteninsolvenzverfahren

Die Verbraucherinsolvenz ist das Konkursverfahren für alle Personen, die noch nie eine selbstständige Erwerbstätigkeit ausgeübt haben oder für ehemalige Selbstständige, die maximal 19 Kreditgeber haben, handhabbare Wirtschaftsverhältnisse und gegen die keine Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis geltend gemacht werden. Vorraussetzung für ein Konsumenteninsolvenzverfahren ist, dass vor der Stellung des Insolvenzantrags ein aussergerichtlicher Vergleichsversuch (AEV) stattgefunden hat. Dies ist der beratende Schwerpunkt der Schuldnerberatungszentren.

Es besteht für Konsumenteninsolvenzverfahren ein Formerfordernis, d.h. für den Antragstellung muss das von den Insolventengerichten vorgeschriebene Formblatt herangezogen werden. Der Vordruck auf S. 1 enthält auch den Gesuch um Befreiung von der Restschuld. Nicht enthalten ist der Kostenaufschub! Wenn der AEV nur an Einzelgläubigern scheitert, besteht die Chance, ein richterliches Schuldenbereinigungsverfahren zu durchlaufen.

Daher prüft das Konkursgericht nach Beantragung des Insolvenzantrags zunächst, ob dieser juristische Schuldenvergleichsplan eine Erfolgschance hat. Ist dies der Fall, wird es ausgeführt, ist dies der Fall, wird ein Konkursverfahren eroeffnet. Der Ablauf des Insolvenzverfahrens ist in zwei Stufen unterteilt: Im Rahmen des Verbraucherinsolvenzverfahrens fallen neben den gerichtlichen Aufwendungen auch die Aufwendungen für den Konkursverwalter an. Wenn diese nicht durch bestehende Vermögenswerte abgedeckt werden können, ist ein Stundungsantrag für Verfahrenskosten zu stellen.

Nachfrage

Ein Forderungsanspruch ist definiert als der Erfüllungsanspruch des Kreditors gegen den Debitor. Bei dieser noch zu erbringenden Serviceleistung kann es sich um einen Geldbetrag, materielle Güter oder Dienstleistungen handeln. Die häufigste Form sind jedoch ausstehende monetäre Forderungen. Der Debitor sollte überprüfen, ob eine Reklamation auch begründet ist (Reklamationsprüfung). Geldansprüche sind Teil des Gläubigervermögens.

Die Höhe des tatsächlichen wirtschaftlichen Wertes einer solchen Reklamation ist von vielen Einflussfaktoren abhängig: Dieser ökonomische Nutzen ist ein wichtiger Bestandteil der Verhandlung mit dem Kreditgeber über einen Ausgleich. Wenn der Debitor bereits 80 Jahre ist, kein pfändungsfähiges Gehalt und kein Kapital, aber viele andere Schulden hat, ist der ökonomische Nutzen dieser Forderungen niedrig, da die Wahrscheinlichkeit, durch Vollstreckungsmaßnahmen überhaupt das Geldbeträge vom Debitor erhalten zu können, niedrig ist.

Unter gewissen Bedingungen kann der Debitor eine Verjährungseinrede gegen den Kreditgeber einlegen. Wenn man einen Anspruch gegen sich selbst nicht ausgleicht, kommt man in Zahlungsverzug. So werden z.B. offener Geldforderung aus einem Verkaufsvertrag oft Inkassounternehmen zugeordnet. Besteht für die Reklamation bereits ein Zwangsvollstreckungstitel, wird dies als „betitelte Reklamation“ bezeichnet.

Leave a Reply

Your email address will not be published.