Home > Schufa > Was ist Schufa

Was ist Schufa

Die Schufa Fraudpool ist eine Datenbank zur Betrugsbekämpfung. Die SCHUFA (Schufa Holding AG) stands for Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung and is based in Wiesbaden. The Schufa, Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, is a private credit agency. Die SCHUFA = Schutzvereinigung für allgemeine Kreditsicherheiten. Bei der Schufa Holding AG handelt es sich um eine Kreditagentur.

Wie kann ich Negativeinträge in der Schufa auflösen?

Bei der Schufa Holdinggesellschaft AG handelt es sich um eine private Kreditinstitut in der rechtlichen Form einer AG mit Sitz in Wiesbaden. Durch Negativ- und Positivbuchungen werden diese Daten in verschiedene Ebenen unterteilt, so dass diejenigen, die sich die Daten ansehen, einen Überblick über das frühere Leistungsverhalten potentieller Vertragspartner erhalten. So werden z.B. bei Handy- oder Telefondarlehen, Miet- und Darlehensverträgen Positivbuchungen vorgenommen, wenn in der Zukunft keine Schwierigkeiten entstanden sind und der Zahlungspflichtige seinen Verpflichtungen nachkommt.

Eine negative Buchung bei der Schufa hat zur Folge, dass es in der Zukunft zu unrechtmäßigen oder gar keinen Auszahlungen kam und der Debitor vertraglich schuldig gehandelt hat. Darlehensgeber wie z. B. Kreditinstitute oder Versicherungsgesellschaften erfragen regelmässig die Einträge der Schufa. Eine negative Buchung hat zur Folge, dass die Kreditinstitute oft keine Kredit-, Leasing- oder Wohnungsleasingverträge gewähren wollen, Mobilfunkkontrakte nicht zustande kommen können und Einzelpersonen bei der Herausgabe von EC- und Kreditkarten unberücksichtigt bleiben.

Negativeinträge werden gemäß 35 BDSG erst nach drei Jahren ausgelesen. Auch Eintragungen durch Angaben aus staatlichen Schuldnerbüchern (Insolvenzverfahren, Vollstreckungshaftbefehle) werden erst nach drei Jahren aufheben. Aber auch hier gibt es Ausnahmen: Es kommt vor, dass Debitoren die Zahlung der Ansprüche ihrer Kreditoren verzögern, sie aber innerhalb eines gewissen Zeitrahmens regulieren und trotzdem eine Negativbuchung bei der Schufa vorgenommen wird.

In diesem Fall kann ein vorzeitiger Rücktritt vom Negativbuchung gegen die Schufa Holdinggesellschaft AG vorgesehen sein. Grundvoraussetzung dafür ist, dass die Reklamation weniger als 2.000,00 beträgt und der Debitor sie innerhalb von sechs Monaten bezahlt hat. Die Schufa kann ohne Zustimmung des Kreditors die negative Buchung nicht vorzeitig löschen.

So ist jeder, der einen Eintrag vorzeitig löschen lassen möchte, auf die Hilfe der Kreditgeber angewiesen und sollte sich mit einer Beschreibung seiner Situation unmittelbar an sie wenden. Wenn z. B. die Forderungen vom Zahlungspflichtigen ausgeglichen wurden, kann der Zahlungsempfänger dem Zahlungsempfänger eine Ausgleichsbescheinigung ausstellen. Nur dann kann die Schufa den Eintrag vorzeitig löschen.

Die ZPO gibt dem Debitor auch die Gelegenheit, die Eintragung in das öffentliche Schuldnerregister durch das Zwangsvollstreckungsgericht streichen zu lasen. Anschließend findet die korrespondierende Löschaktion in der Schufa statt. Dazu gehören auch ungerechtfertigte und strittige Ansprüche, die zu einer Negativbuchung führten und z.B. wenn ein Richter entscheidet, dass eine Klage, die zur Schufa-Buchung führte, nicht endgültig ist.

Für den Menschen heißt der Negativeintrag in der Schufa, dass er in der Regel am Abschluss neuer Aufträge verhindert ist, was zu einer Existenzgefährdung führen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.