Home > Geldsorgen > Werbebanner Geld Verdienen

Werbebanner Geld Verdienen

Allerdings ist Bannerwerbung nicht der stärkste Weg, um Geld zu verdienen. Mit speziellen Vermarktern können Blogger mit Werbebannern Geld verdienen. Um Geld zu verdienen mit Ihrem eigenen Blog sind Werbebanner. Lernen Sie hier in unserem Blog, wie Sie im Internet Geld verdienen können.

Warum man mit „Bloggen“ kein Geld verdienen kann: Die Nacktheit…..

Sie richten einen eigenen Weblog ein. In 2 Std. schreiben Sie 8 Beiträge mit durchschnittlich 358 Einträgen. Also ein echter Zusatznutzen, den diese Beiträge nicht generieren. Schließlich platzieren Sie ein paar AdSense-Banner in Ihrem Weblog und warten Sie. Am Ende des Monates haben Sie bis zu 10 Dollar gewonnen. Es gab keinen eigenen Weblog, aber ich hatte ein eigenes Internetportal.

Wie viel, glauben Sie, hat diese Page einen ganzen Tag eingenommen? Bannerwerbung? Bei einem Blog mit dem Namen Huffington Post, Maischbar oder Perez Hilton funktioniert ein Werbebanner. Wenn nicht, dann hast du ein echtes Ärgernis. Weil diese Weblogs viel Traffic haben. Wer versucht, seinen Blog mit Bannerwerbung zu vermarkten, hat eine ganz falsche Einstellung.

Mit Bannerwerbung macht man die ganze Stadt nicht zu einem perfekten Platz. Das macht man nicht mit Bannern. Sie müssen wissen, dass Ihr Weblog keine Werbeträger ist. Doch lassen Sie uns auf ein anderes Thema eingehen. Auch wenn Ihr Unternehmensmodell „Geld verdienen mit Blogs“ oder „Geld verdienen im Internet“ ist…. dann viel Erfolg!

Weil das Netz nicht an Ihrem Verlangen nach Geld im Netz teilnimmt. Man kann mit einem Hammerschlag kein Geld verdienen. Hier bekomme ich keinen Zuschlag und sage: Mein Unternehmensmodell ist es, mit diesem Zuschlag Geld zu verdienen. Und dann sehe ich mir diesen Schlaghammer an.

Schlagen Sie es zu Hause ein wenig herum…. und fragen Sie sich, warum ich damit immer noch kein Geld gemacht habe. Genauso wie dein Weblog. Nur wenn man zu den Menschen geht und etwas für sie tut, verdiene man mit einem Hammerschlag (oder gar mit einem Blog) Geld. Doch es gibt noch ein drittes Nachteil.

Weil Smart Blogs nicht viel mit unverblümter Zuwendung zu tun haben. Schauen Sie sich auch viele kleine aufsehenerregende Weblogs an. Weil, wenn du wirklich Geld mit deinem eigenen Weblog verdienen willst, dann musst du reale Problemstellungen in der realen Umgebung auflösen. Intelligente Weblogs konzentrieren sich auf den Nutzer.

Weil es eine grundlegende Erkenntnis gibt: Wenn Sie Ihrem Verbraucher nicht etwas anbieten, das ein bestimmtes Produkt in den Griff bekommt, werden Sie kein Geld verdienen. Aber diese grundlegende Erkenntnis gilt offenbar nicht für das Intranet. Der Grund dafür ist, dass das Netz in seinen Ursprüngen recht bunt war.

Außerdem ist der Offenblog einfach so beliebt, weil alle meine Beiträge die Problematik einer bestimmten Zielpublikumsgruppe aufgreifen. Wer denkt, ein paar Minderwertigkeitsartikel zu verfassen, die Suche ein wenig zu überlisten, seinen eigenen Weblog mit einem Banner zu klatschen und damit richtig fündig zu werden, für den kann ich nur sagen: Putzküchen. Anstatt, schlechtere Einzelartikel jetzt zu verfassen und Ihren Report mit Fahnen zu füllen, sollten Sie sich auf Qualitätsartikel richten, die ein Problemfeld für eine Zielpublikum auflösen.

Wenn das der so ist, dann können Sie intelligentes Partnermarketing machen oder Ihre eigenen Angebote machen, die (wie könnte es sonst sein) ein grösseres Hindernis für Ihre Zielgruppen aufzeigen. Dies ist nicht nur für Sie gewinnbringender, sondern macht Sie auch zu einem besserem Menschen und die ganze Erde zu einem schöneren Platz – das sind die Ziele eines jeden Unternehmen.